skip to content
  Sie sind hier: Home

Am 27. April 2018 im Bürgerhaus Aegidienberg

 

Home >>

Einzug mit dem Spielmannszug

Der Sankt-Hubertus-Schützenverein Aegidienberg feiert mit zahlreichen Gästen seinen Königsball

Von Roswitha Oschmann

AEGIDIENBERG. Der Spielmannszug des TV Eiche machte sein Versprechen vom Honnefer Schützenfest wahr: Beim Königsball des Sankt-Hubertus-Schützenvereins zog die musikalische Truppe um Stabführer Benny Limbach mit Königspaar, Prinz und Bürgerkönigin sowie den Ehrendamen ins Schützenhaus in Himberg ein. Ein prächtiges Bild. Die Mitglieder des Aegidienberger Schützenvereins und die Gäste erhoben sich und empfingen zusammen mit Präsident Hans-Peter Efferoth die Majestäten.

Im rappelvollen Schützenhaus, in das noch Extratische gestellt werden mussten, herrschte nach diesem tollen Start von Beginn an beste Stimmung. Im Verlaufe des Abends traten die Abordnungen der befreundeten Schützenvereine aus dem Siebengebirge und der Aegidienberger Ortsvereine bei der Gratulationscour an, um König Achim Keil, seiner Königin Christiane sowie Prinz Jonas Donner sowie Bürgerkönigin Lena Diepenseifen die Ehre zu erweisen und Blumen und Präsente zu überreichen. Die Grüße der Stadt überbrachte diesmal Bezirksausschussvorsitzender Werner Seifert. Seit einigen Jahren haben die Hubertus-Schützen ihren Königsball ins Frühjahr verlegt, um den dicht gedrängten Festkalender im Herbst etwas zu entzerren. Und die Festgesellschaft hatte eine Menge Spaß, sich vor Beginn der Schützenfeste im Siebengebirge ab Mai zu sehen.

Mit Malermeister Achim Keil huldigten die Besucher einem König, der dieses Amt bereits 2006 innehatte; seither betreut er als Jugendwart den Nachwuchs der Hubertus-Schützen und ist auch Kreisjugendwart – seine Schützlinge waren an diesem Abend ebenfalls stark vertreten. König Achims Frau Christiane war im Jahr 2009 bereits Bürgerkönigin. Beide gehören den Sportschützen des Vereins an. Besonders groß ist ihre Freude, dass Lena Diepenseifen, die wie Steffi Sting, Kordula Teepe und Ute Tentler zu den königlichen Ehrendamen gehört, es zur Bürgerkönigin geschafft hat: Sie ist befreundet mit dem jüngsten Sohn der Familie.

Nach dem erfolgreichen Prinzenschießen hatte Jonas Donner seine Eltern in Vettelschoß, die ihn regelmäßig zum Training fahren, noch telefonisch gebeten, sofort zum Vereinshaus zu kommen; beim Königsball waren sie nun von Anfang an dabei. Höhepunkt der Gratulationszeremonie: der Königswalzer. Und danach konnte noch ausdauernd getanzt werden zur Musik von „4 You“. Und wer Glück bei der Tombola hatte, trat mit einem schönen Gewinn den Weg nach Hause an – allerdings nicht unter erhofft frühlingshaften Bedingungen.

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 20.03.2018

Last changed: 26.03.2018 at 07:28
Back