skip to content
  Sie sind hier: Home
Home >>

Hel­mut Mül­ler heißt der dies­jäh­ri­ge DFB-Eh­ren­amts­sie­ger

Fuß­ball­kreis Sieg zeich­net in ei­ner Fei­ers­tun­de ver­dien­te Mit­ar­bei­ter der Ver­ei­ne aus. Thor­ben Wil­der­muth ist ein „jun­ger Held“

RHEIN-SIEG-KREIS. Oh­ne sie könn­te kein Ver­ein exis­tie­ren. Ge­ra­de die klein­eren Clubs sind auf sie an­ge­wie­sen – auf die Hel­fer, die sich bei Wind und Wet­ter in den Dienst „ih­res“ Ver­eins stel­len, die or­ga­ni­sie­ren, Schreib­ar­bei­ten er­le­di­gen, Te­ams be­treu­en, ein of­fe­nes Ohr für die Pro­ble­me der Spie­ler ha­ben oder die tat­kräf­tig beim Aus- oder An­bau di­ver­ser Club­hei­me an­pa­cken. Und das al­les un­ent­gelt­lich.

Für al­le die­se Eh­ren­amt­ler hat der Deut­sche Fuß­ball-Bund (DFB) schon vor vie­len Jah­ren den Eh­ren­amts­preis ins Le­ben ge­ru­fen. Ver­ei­ne kön­nen in ih­ren je­wei­li­gen Krei­sen die Leu­te mel­den, die mehr als ein blo­ßes Dan­ke­schön ver­dient ha­ben. So zeich­ne­te Gui­do Fuchs als Vor­sit­zen­der des Krei­ses Sieg im Rah­men ei­ner Fei­ers­tun­de in der Gast­stät­te „Franz­häus­chen“acht Per­so­nen mit Ur­kun­den und DFB-Uh­ren aus – zwei frei­lich in Ab­we­sen­heit: Fred Mie­bach, Ge­schäfts­füh­rer des JFC Mon­dorf-Rheidt, und Heinz-Georg Will­me­roth, Vor­sit­zen­der des Lan­des­li­gis­ten TSV Ger­ma­nia Wind­eck, muss­ten aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den pas­sen.

Ge­ehrt wird in ins­ge­samt vier Ka­te­go­rien: kreis­in­tern, „Jun­ger Held“ so­wie FVM-Eh­ren­amts­preis der Frau­en und Män­ner. Der dies­jäh­ri­ge DFB-Eh­ren­amts­sie­ger, der zu­sätz­lich noch zu ei­nem Dan­ke­schön-Wo­che­nen­de in die Sport­schu­le Hen­nef ein­ge­la­den wird, heißt Hel­mut Mül­ler. Der Ju­gend­kas­sie­rer des TuS Her­chen ist be­reits seit 1997 da­bei und mach­te sich im­mer wie­der um die Platz­pfle­ge so­wie Baum­aß­nah­men rund um den Sport­platz ver­dient.

Aus den kreis­in­ter­nen Eh­run­gen sticht Re­fe­ree Se­ner Tas­de­mir (FC Fly­ing Al­ba­tros Trois­dorf) her­vor, der kürz­lich durch sei­ne le­bens­ret­ten­den Maß­nah­men beim Kreis­li­ga-A-Spiel SV Ei­torf 09 - Sieg­bur­ger SV 04 II bun­des­weit von sich re­den mach­te (der GA be­rich­te­te). Eben­falls aus­ge­zeich­net wur­de Jörg Schmidt, Ju­gend­vor­stands­mit­glied beim FC Ad­ler Mein­dorf.

Den Ti­tel des „jun­gen Hel­den“ trägt Thor­ben Wil­der­muth (SV Men­den), der seit 2014 als Ko­or­di­na­tor der Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen den Blau-Wei­ßen und dem 1. FC Köln tä­tig ist und ei­nen Fuß­ball­kin­der­gar­ten auf­bau­te. Zu­sätz­lich zu Uhr und Ur­kun­de er­hält er als Ge­schenk ei­ne fünf­tä­gi­ge Rei­se nach Bar­ce­lo­na. Der FVM-Eh­ren­amts­preis der Frau­en ging an Ja­ni­na Scharn­ba­cher vom ASV Sankt Au­gus­tin für ih­re Ver­dien­ste als Ju­gend­trai­ne­rin und Tur­nie­ror­ga­ni­sa­to­rin. Sie spielt der­zeit ak­tiv im Re­gio­nal­li­ga­te­am des SV Men­den. Bei den Her­ren ging der FVM-Preis an Claus El­bert (SF Ae­gi­dien­berg), der sich in be­son­de­rer Wei­se für den Neu­bau des Sport­plat­zes und der Sport­hal­le en­ga­gier­te. An bei­de er­geht zu­sätz­lich ei­ne Ein­la­dung zum näch­stjäh­ri­gen FVM-Som­mer­fest. ley

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 07.12.2017

Last changed: 07.12.2017 at 12:30
Back