skip to content
  Sie sind hier: Home

Am 27. April 2018 im Bürgerhaus Aegidienberg

 

Home >>

On­li­ne-Um­fra­ge zum Schul­ent­wi­cklungs­plan

Das Bad Hon­ne­fer Bünd­nis „Haupt­sa­che Fa­mi­lie“ zieht Bi­lanz. Spe­ziel­les An­ge­bot für Flücht­lings­kin­der

Bad Hon­nef. Zeit­tausch­bör­se, No­tin­sel-Ak­ti­on und Mit­fahr­bank – die Lis­te der von „Haupt­sa­che Fa­mi­lie – Bünd­nis für Bad Hon­nef“ un­ter­stütz­ten Pro­jek­te ist lang. Auch ver­gan­ge­nes Jahr setz­te sich das Bünd­nis vor al­lem für Kin­der, aber auch für El­tern und Se­nio­ren ein. An­fang des neu­en Jah­res zo­gen die Mit­glie­der nun Bi­lanz.

Un­ter an­de­rem fi­nan­zier­te das Bünd­nis die er­sten bei­den Mit­fahr­bän­ke in Ae­gi­dien­berg und an der Lin­zer Stra­ße in Bad Hon­nef, um Berg und Tal ver­kehrs­tech­nisch bes­ser zu ver­bin­den. Die 2009 ge­star­te­te No­tin­sel-Ak­ti­on, bei der sich Ge­schäf­te als Schutz­zo­nen für Kin­der aus­wei­sen, wur­de wei­ter aus­ge­baut: Neue Part­ner wur­den da­zu­ge­won­nen; au­ßer­dem kann der Schul­weg der Kin­der jetzt on­li­ne ent­lang der No­tin­sel-Stand­or­te ge­plant wer­den. Die Zeit­tausch­bör­se lief wei­ter, ge­nau­so wie das Er­zähl­ca­fé in der Stadt­bü­che­rei.

Nach den kon­tro­vers dis­ku­tier­ten Emp­feh­lun­gen des Schul­ent­wi­cklungs­plans in Bad Hon­nef, star­te­te das Bünd­nis Mit­te No­vem­ber ei­ne On­li­ne-Um­fra­ge un­ter El­tern, de­ren Kin­der 2018 oder 2019 ein­ge­schult oder in ei­ne wei­ter­füh­ren­de Schu­le wech­seln. Über 40 Pro­zent der Ziel­grup­pe ha­ben laut Bünd­nis da­ran teil­ge­nom­men; die Er­geb­nis­se sol­len bald sta­tis­tisch aus­ge­wer­tet wer­den.

Ein neu­er Ko­ope­ra­ti­ons­ver­trag mit dem Ver­ein Mu­TaT­he er­mög­lich­te es, An­fang 2017 zwei Mu­sik­pro­jek­te am Sie­ben­ge­birgs­gym­na­si­um und an der Lö­wen­burg­schu­le ins Le­ben zu ru­fen. Mehr als 2100 Eu­ro gab das Bünd­nis im Rah­men sei­nes „Da­bei sein“-Pro­jekts für Kin­der aus ar­muts­ge­fähr­de­ten Fa­mi­li­en aus, was un­ter an­de­rem sechs Kin­dern die Teil­nah­me an der Fe­ri­en­na­her­ho­lung des Stadt­ju­gend­rings si­cher­te. Dank der Weih­nachts­wunsch­baum­ak­ti­on der Stadt Bad Hon­nef und dem Job­cen­ter er­hiel­ten auch im neun­ten Jahr Kin­der aus so­zi­al be­nach­tei­lig­ten Fa­mi­li­en Weih­nachts­ge­schen­ke. 200 Wunsch­kar­ten an vier Tan­nen­bäu­men wur­den er­füllt: Wenn die Ge­schenk­pa­ten sie nicht recht­zei­tig ein­lös­ten, sprang das Bünd­nis in die Bre­sche. Am En­de ging kein Kind leer aus.

Auch für Flücht­lings­kin­der wur­de viel ge­tan. Der 2015 ini­ti­ier­te Sprach­för­der­kurs „Deutsch für Mig­ran­ten- und Flücht­lings­kin­der“ in der Ki­ta Sankt Mar­tin wird seit  Au­gust im drit­ten Jahr vom Bünd­nis und der Ca­ri­tas fi­nan­ziert. Zwei Spen­den aus dem Flücht­lings­fonds der Bür­gers­tif­tung er­mög­lich­ten es den 5. und 6. Klas­sen des Si­bi, in die Flücht­lings­kin­der in­te­griert sind, ei­ne „Knopf­ki­no“-Ver­an­stal­tung des selbst als Kind aus sei­nem Land ge­flo­he­nen Ira­ners Mehr­dad Zae­ri zu be­su­chen. Au­ßer­dem fi­nan­zier­ten die Mit­tel ei­nen In­for­ma­ti­ons­abend zum The­ma is­la­mis­ti­sche Ra­di­ka­li­sie­rung Ju­gend­li­cher in Deutsch­land. Mit ei­ner Spen­de der Welt­kin­der­hil­fe in Hö­he von 5000 Eu­ro wur­de ei­ne zu­sätz­li­che Haus­auf­ga­ben­hil­fe für die Kin­der des Si­bi fi­nan­ziert.

Nicht mehr statt­ge­fun­den hat das Eh­ren­amts­früh­stück. Nach Ge­sprä­chen mit der Stadt kam man zum Schluss, dass in den letz­ten Jah­ren al­le grö­ße­ren eh­ren­amt­li­chen Grup­pen be­reits be­wir­tet wor­den wa­ren. Ge­spon­sert wur­de das Bünd­nis von der Bür­gers­tif­tung, der kfd, der Fir­ma Se­hen-De­sign, der In­ter­na­tio­na­len Näh­stu­be, der Erz­bi­schöf­li­che Ge­samt­schu­le Sankt Jo­sef, der Wäh­ler­ge­mein­schaft der Grü­nen und ei­ni­gen pri­va­ten Spen­dern. wkh

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 03.01.2018

Last changed: 04.01.2018 at 10:03
Back