Begegnungshaus nach den Sommerferien fertig

Administrator (admin) on 04.04.2019

Arbeiten auf dem Gelände der Theodor-Weinz-Grundschule in Aegidienberg beginnen. Land fördert das Projekt mit 455 000 Euro

Begegnungshaus nach den Sommerferien fertig

Arbeiten auf dem Gelände der Theodor-Weinz-Grundschule in Aegidienberg beginnen. Land fördert das Projekt mit 455 000 Euro

AEGIDIENBERG.Gut zwei Jahre ist es her, da hat die Stadt Bad Honnef den Architektenwettbewerb für ein Begegnungshaus in Aegidienberg ausgeschrieben. In diesem Jahr ist es so weit: Nach den Sommerferien soll das Begegnungshaus nach den Plänen des Bad Honnefer Büros Hupperich Niedner-Siebert Architekten, das vom Land Nordrhein-Westfalen mit Geldern aus dem Programm „Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“ gefördert wird, fertig sein. Das teilt die Stadtverwaltung dem Bezirksausschuss Aegidienberg mit.

Wie berichtet, wird das Begegnungshaus mit 70 Prozent der Gesamtkosten vom Land NRW gefördert. Der Stadt kommen damit rund 455 000 Euro aus dem NRW-Fördertopf zugute. Ursprünglich war geplant, das Haus am Rederscheider Weg auf dem Gelände der seinerzeitigen Flüchtlingsunterkunft in Rottbitze zu errichten. Das Gelände ist mittlerweile, wie mehrfach berichtet, für Wohnbau vorgesehen; ein entsprechendes Verfahren wurde bereits eingeleitet. Wegen der zurückgehenden Flüchtlingszahlen wurden zuvor bereits die dort aufgestellten Wohncontainer nicht mehr benötigt, wieder abgebaut und schließlich verkauft.

Das Haus der Begegnung soll nun stattdessen auf dem Gelände der Theodor-Weinz-Grundschule entstehen. Dabei spiele die Nähe zu Schule und Zentrum eine Rolle, hatte es bereits bei der Vorstellung der Pläne geheißen. Und: So seien neben Begegnung, Verständigung und Integration auch andere Nutzungen des Gebäudes möglich. Die Baugenehmigung sei mittlerweile erteilt, so die Verwaltung in der Vorlage zum Bezirksausschuss an diesem Donnerstag.

Im Zuge der Neugestaltung der Außenanlagen der Schule würden auch die Außenflächen für das Begegnungshaus, der Kanal und die Bodenplatte hergestellt. Bereits in den Monaten April und Mai sollen dann der eigentliche Holzbau inklusive Außenverschalung, Fenster und Dach errichtet werden. Von Mai bis Ende Juni folgen, so alles planmäßig läuft, die Innenausbauten mit dem Trockenbau, Elektro- und Sanitärinstallationen. Fußboden, Maler- und Spachtelarbeiten bildeten Ende Juli/Anfang August den Abschluss.

Die Inbetriebnahme des Begegnungshauses ist für den Beginn des Schuljahres 2019/2020 geplant. Entsprechend dem Förderzweck soll dort der Austausch zwischen Flüchtlingen und Einheimischen gestärkt werden. Darüber hinaus werde das Haus weiteren Nutzern zur Verfügung stehen. Auch ein Hauptnutzer steht in Rede: der Stadtjugendring, der mit dem Jugendtreff umziehen würde. „Integrationsarbeit mit Kindern und Jugendlichen ist ein vielversprechender und nachhaltiger Ansatz“, so die Verwaltung. suc

 

Bezirksausschuss , Donnerstag, 4. April, 18 Uhr, „Markt eins“, Aegidiusplatz.

Quelle: General-Anzeiger-Bonn vom 04.04.2019

Link: http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/siebengebirge/bad-honnef/Neubau-in-Aegidienberg-soll-im-Sommer-fertig-sein-article4080377.html

Back