Corona Testzentrum im Bürgerhaus Aegidienberg

Aegidiusplatz 10
53604 Bad Honnef
Termin buchen

Montag – Samstag: 08:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 19:00 Uhr

Inselkonzerte im Sommer 2022

Administrator (admin) on 08.04.2022

Hochkarätiger Auftakt mit Klassik auf der Insel

Inselkonzerte im Sommer 2022:
Hochkarätiger Auftakt mit Klassik auf der Insel

Bad Honnef. Seit vergangenem Jahr haben Konzertveranstalter Ernst-Ludwig Hartz und die Stadt Bad Honnef an der Fortsetzung der Inselkonzerte gearbeitet. Nun ist es endlich so weit: mit einem Klassikkonzert des Kölner Kammerorchesters unter der Leitung der aufstrebenden Dirigentin Magdalena Klein kehrt an Pfingstsamstag, den 4. Juni um 19.30 Uhr die Reihe der Inselkonzerte zurück auf eine im neuen Glanz erstrahlende Insel Grafenwerth. Begleitet wird das Konzert vom Solisten Colin Pütz (14), der als Darsteller des jungen Ludwig van Beethoven im Fernsehfilm „Louis van Beethoven“ einem großen TV-Publikum bekannt wurde und zugleich einen Ruf als begnadeter Pianist geniest, der bereits im Alter von 13 Jahren unter Dirk Kaftan mit dem Beethoven Orchester Bonn auftrat.
 

Nach rund zweijähriger Pause kehren nun Kunst und Kultur auf die neugestaltete Insel Grafenwerth zurück, freut sich Bürgermeister Otto Neuhoff: „Über die Grenzen unserer Stadt und der gesamten Region hinaus ist die Insel Grafenwerth als grünes Juwel im Rhein bekannt. An kaum einem anderen Ort am und im Rhein ist die Verbindung zwischen Natur und Freizeitnutzung, Tourismus und Artenschutz sowie jetzt auch wieder gewachsener Landschaft und der Kultur derart intensiv erlebbar. Daher freut es mich, dass wir mit unserem Klassikabend an Pfingstsamstag diese Insel wieder auf ganz besondere Weise erlebbar und hörbar machen.“
 

Die Stadt hat für die Organisation den professionellen Konzertveranstalter Ernst-Ludwig Hartz gewinnen können, der mit dem Klassikabend am 4. Juni einen hochkarätigen Auftakt der Inselkonzertreihe geplant hat. „Die Insel hat sich nach nur einem Jahr in die Herzen der Künstlerinnen und Künstler gespielt“, freut sich Ernst-Ludwig Hartz auf die neue Saison: „Alle Künstler, die wir gebucht haben, haben sofort zugestimmt auf der Insel zu spielen, weil sie einfach eine malerische Kulisse bietet. Zwischen Siebengebirge und Rhein zu spielen ist für die Künstler wie für die Besucher etwas ganz Besonderes.“ Aufgrund der Unwägbarkeiten in der Coronapandemie setzt der Organisator auf ein Schutzkonzept: die Konzerte mit 3.500 fest bestuhlten Sitzplätzen finden im Freien und unter Einhaltung der Empfehlungen und Vorgaben für Veranstaltungen statt, betont der Veranstalter: „Wir wollen allen Beteiligten ein sicheres Gefühl für einen wunderschönen, unvergesslichen Konzertabend auf der Insel bieten.“
 

Unterstützt wurde die Planung der Konzerte von Konzertveranstalter Torsten Schreiber: „Als in Bad Honnef lebender Konzertveranstalter ist es mir ein Anliegen, neue Orte für die Klassik zu erschließen. Bad Honnef hat hier ein großes Potential. Vor einigen Jahren habe ich Otto Neuhoff und Ernst-Ludwig Hartz auf der Insel Grafenwerth zusammengebracht. Es freut mich, dass daraus eine solch fruchtbare Zusammenarbeit entstanden ist und dass nach dem Konzert mit Joan Baez nun weitere folgen. Die Klassik hat am 4. Juni auf Grafenwerth Premiere.
Es ist ein großer Gewinn für Honnef und der Region, dass dabei hier der junge Bonner Pianist Colin Pütz mit dem Kölner Kammerorchester gastiert.“
 

Zum Auftakt der Reihe am 04. Juni, dem Konzert Klassik auf der Insel, werden die Holberg Suite des norwegischen Komponisten Edvard Grieg, das Klavierkonzert KV 467 von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 2 die Insel erklingen lassen, kündigt Torsten Schreiber an: „Die meist lustigen Tanzsätze der Holberg Suite sind der perfekte Auftakt für einen beschwingten Sommerabend. Mozart Klavierkonzert KV 467 wird gerade mit seinem berühmten langsamen Satz im Zusammenspiel mit Natur und Rhein die ZuhörerInnen verzaubern. Und natürlich darf der Komponist der Region, Ludwig van Beethoven, nicht fehlen, dessen 2. Sinfonie mit seinem positiven, hoffnungsvollen Klang dazu einlädt, das Leben am Rhein mit seinen vielen Segnungen an diesem Abend besonders zu genießen."
 

Am darauffolgenden Abend des Pfingstsonntags, den 05. Juni, spielen ab 20 Uhr „Andreas Vollenweider & Friends.“
Pfingstmontag, den 06. Juni, stehen „Patti Smith and Band“ ab 20 Uhr auf der Bühne.
Gut einen Monat später, am Freitag, den 01. Juli, stehen die französische Nouvelle-Chanson-Sängerin ZAZ und die portugiesische Sängerin Estrela Gomes ab 20 Uhr auf der Bühne.
Nick Mason’s Saucerful of Secrets werden am Samstag, den 2. Juli ab 21 Uhr den Abschluss der diesjährigen Konzertreihe machen.
Das im vergangenen November angekündigte Gastspiel von „The Alpha Experience – Uli Jon Roth“ ist aus terminlichen Gründen auf den 8. Juni 2023 verschoben worden.
 

Tickets für den Klassikabend sind ab dem heutigen Donnerstagmorgen zu Preisen ab 19,00 Euro zuzüglich der Vorverkaufsgebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sowie über Bonnticket.de

Back