St. Martin im katholischen Familienzentrum St. Aegidius

Administrator (admin) on 24.11.2020

Auch wenn der große Martinszug in diesem Jahr ausfallen musste, sollten die Kinder des katholischen Kindergartens St .Aegidius doch das Fest zur Ehre des St. Martin feiern dürfen.

St. Martin im katholischen Familienzentrum St. Aegidius
Auch wenn der große Martinszug in diesem Jahr ausfallen musste, sollten die Kinder des katholischen Kindergartens St .Aegidius doch das Fest zur Ehre des St. Martin feiern dürfen.
Schon viele Tage zuvor wurden die Laternen in der Kita gebastelt. Traditionell wurde das mit den Eltern gemeinsam gemacht, es wurden die Martinslieder gesungen und Plätzchen gegessen. In diesem Jahr haben die Erzieherinnen die Laternen mit den Kindern gestaltet.
Da wir nicht völlig auf die alten Traditionen verzichten möchten und den Kindern unsere Kultur so gut es in diesen Zeiten geht, nahebringen möchten, waren wir begeistert, als wir erfuhren, dass St. Martin mit dem Bettler zu uns in die Kita kommen würde. Wie groß waren die Freude und die Aufregung.
Am 11. 11. war es dann soweit. Um 16:30 Uhr kamen St. Martin und der Bettler zu uns auf das Außengelände. Coronakonform warteten die drei Gruppen mit ausreichend Abstand voneinander mit ihren Laternen. Eltern und Familien mussten draußenbleiben.
Gemeinsam liedersingend ging es dann einmal um den Spielplatz. Wie stolz trugen die Kinder ihre Laternen durch die Dämmerung. Neben einem kleinen Feuer wartete der Bettler darauf, von St. Martin den halben Mantel gegen die Kälte überreicht zu bekommen. Passend dazu sangen die Kinder voll Inbrunst das Martinslied.
Zum Schluss gab es für jedes Kind einen herrlichen Martinswecken aus der Backstube Heimbach.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer ehemaligen Kollegin Brigitte Buchholz, die auch in diesem Jahr den Martinstag organisiert hat und so vielen Mitbürgern*innen aus Aegidienberg eine große Freude gemacht hat, ebenso wie bei Martin Heimbach und Daniel Friehe, welche unseren Kindern als St. Martin und dem Bettler so nahe waren wie nie zuvor.

Back